Inhaltsspalte

F o o t p r i n t s Nachhaltige Geschichten

Footprints
Bild: Matthias Stange

Ein Fußabdruck: das ist ein starkes Sprachbild. Es erinnert auf plastische Weise daran, dass unsere Lebensweise eine bleibende Spur auf dem Planeten hinterlässt. An den eigenen Fußabdruck denken heute immer mehr Menschen, wenn sie sich fragen, wie sie in Zukunft leben, produzieren und konsumieren können, ohne die Grundlagen menschlichen Lebens auf der Erde aufzuzehren. Sie streben nach einem nachhaltig geführten, erfüllteren Leben im Einklang mit der Natur – auch der menschlichen.

Auch für die Fotografie wirft das Fragen auf: Wie lässt sich eine nachhaltigere Lebensweise mit der Kamera erfassen, und welchen Standpunkt nimmt der Mensch hinter der Kamera dazu ein? Diesen Fragen gingen die Fotograf*innen auf ihre jeweils ganz eigene Weise nach. Die Ausstellung „Footprints: Nachhaltige Geschichten“ zeigt ihre Bilder. Sie erzählen u. a. von Menschen, die auf verschiedene Art und Weise der Wegwerfgesellschaft die Stirn bieten. Sie zeigen die Stadt-Imkerei auf dem Berliner Dom, führen den Betrachter mitten in den dörflichen Widerstand gegen den Braunkohlebergau und gehen mit Veganer*innen auf die Bühne, die vor Energie vibrierende Musik spielen. Immer sehen wir Menschen, die – allein oder gemeinsam mit anderen – voller Konsequenz ihren Wunsch nach einem nachhaltigeren Leben verwirklichen.

Nachdem die Ausstellung im Frühjahr 2020 mit großer Resonanz in der Kulturmarkthalle Berlin gezeigt wurde, findet sie nun am neuen Standort der VHS in der Bergmannstraße als Dauerausstellung ein Zuhause. Die Ausstellung zeigt die Abschlussarbeiten der Reportageklasse der Fotojournalistin Ann-Christine Jansson am Photocentrum der VHS. Das Photocentrum im Programmbereich Kultur und Gestalten der VHS Friedrichshain-Kreuzberg wurde mit dem renommierten Bildungspreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) 2021 ausgezeichnet und ist seit mehr als 30 Jahren für seine Lehre über die Grenzen Berlins hinaus bekannt – als erfolgreiche Ausbildungsstätte für Fotografie jenseits der Universitäten. In den 1970er Jahren begründete Michael Schmidt hier seine legendäre “Werkstatt für Photographie”.

Tatiana Abarzúa: #rechtaufreparatur I Norah C. Allen: Stop the Waste I Doris Bulach: Nachhaltige Landwirtschaft I Petra Dachtler: Tropen in Potsdam I René Greffin: „Eat My Fear“ I Niclas Förster: Bürsten und Besen I Andreas Helle: Die Parzelle ist politisch I Britta Indorf: „plastic free for future“ I Anton Katz: Die Lücke I Lotte Kobel: Anni I Nicole Kwiatkowski: Berlin summt I Carla Romero: Tim Van der Loo -Hands.on.Plakaten I Matthias Stange: „Will noch jemand Karotten?“ I Sabine Struve: Block it

F o o t p r i n t s Nachhaltige Geschichten
DAUERAUSSTELLLUNG
ab DONNERSTAG, den 18. NOVEMBER 2021 zu sehen
In der Gilberto-Bosques-Volkshochschule
Friedrichshain-Kreuzberg
Standort Bergmannstr. 28/29, 10961 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-18 Uhr
www.footprints-reportage.de