Drucksache - DS/1293/V  

 
 
Betreff: Sozialraumorientierung
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDSPD
Verfasser:Mollenhauer-Koch, TessaMollenhauer-Koch, Tessa
Drucksache-Art:Mündliche AnfrageMündliche Anfrage
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
08.05.2019 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg (BVV)      

Beschlussvorschlag

Ich frage das Bezirksamt:

 

  1. Hat sich das BA für das Programm: Umsetzung sozialraumorientierten Planens und Handelns(SRO 2018 und 2019) beworben?

 

  1. Welche Projekte und Vereine werden damit unterstützt?

 

  1. Gab es andere Fördermöglichkeiten für Institutionen bei uns im Bezirk?

 

 

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin                

Abt. Arbeit, Bürgerdienste, Gesundheit und Soziales

Stellvertretender Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat

 

 

Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

 

 

  1. Hat sich das BA für das Programm: Umsetzung sozialraumorientierten Planens und Handelns (SRO 2018 und 2019) beworben?

 

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen (SenSW) stellt den Bezirken Haushaltsmittel zur Verfügung, um die Bezirke bei der Umsetzung sozialraumorientierten Planens und Handelns zu unterstützen. In den Haushaltsjahren 2018 und 2019 konnten den Bezirken auf Antrag jeweils max. 25.000 € zur Verfügung gestellt werden (auftragsweise Bewirtschaftung).

 

Mit diesen Haushaltsmitteln können bezirkliche Maßnahmen finanziert werden, die die Umsetzung der nachfolgend aufgeführten Ziele befördern:

 

  1. Schaffung der organisatorischen und strukturellen Grundlagen zur Umsetzung der SRO in der Bezirksverwaltung
  2. Schaffung von einheitlichen sozialraumorientierten Planungsgrundlagen und / oder Erstellung von Bezirksregionenprofilen
  3. Schaffung von sozialraumorientierten Planungsgrundlagen unter besonderer Berücksichtigung der Herausforderungen für die soziale und grüne Infrastruktur in der wachsenden Stadt Berlin
  4. Förderung der Vernetzung der Akteure in den Stadtteilen sowie der Vernetzung zwischen Stadtteil- und Bezirksamtsebene.

 

In 2018 und 2019 wurden durch die Sozialraumorientierte Planungskoordination (SPK) Mittel bei der SenSW beantragt.

 

 

  1. Welche Projekte und Vereine werden damit unterstützt?

 

Von den für 2018 zur Verfügung stehenden Mitteln konnten in 2018 folgende Projekte umgesetzt werden.

 

  • Bezirksregionenprofile: Die 2017 erstellten Bezirksregionenprofile (Teil 1) wurden nach Rücksprache mit der Jugendhilfeplanerin, der Bezirkskoordination des QM und dem SIKo-Beauftragten mit Hilfe eines externen Büros grundlegend überarbeitet. Die Veröffentlichung ist für Juni 2019 geplant.
  • Öffentlichkeitsarbeit:
  • Die von der SPK Friedrichshain-Kreuzberg bisher erstellten Planungsraumkurzprofile sind online als Website und PDF verfügbar. Von den SRO-Mitteln wurden je 50 Exemplare für neun Planungsräume professionell gedruckt. Darüber hinaus haben wir für die Öffentlichkeitsarbeit Flyer und ein Poster über der Organisationseinheit Bezirkliche Planung und Koordinierung drucken lassen.
  • Von einem Grafikbüro wurden Icons und Teaser im Corporate Design der Berliner SPKs für eine neue bezirkliche SPK-Website erstellt bzw. die Rechte an diesen Icons erworben. Die Website wird bis zum Herbst erarbeitet.

 

Die Mittelzusage über 25.000 € für das Jahr 2019 erfolgte Anfang Mai 2019 durch SenSW. Die Mittel sollen für Öffentlichkeitsarbeit, für Stadtteilkonferenzen bzw. –dialoge und für die Verbesserung der ämterinternen Abstimmung genutzt werden.

 

 

  1. Gab es andere Fördermöglichkeiten für Institutionen bei uns im Bezirk?

 

Andere Fördermöglichkeiten für Institutionen im Bezirk sind uns nicht bekannt.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Knut Mildner- Spindler

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen