Drucksache - DS/1288/V  

 
 
Betreff: Durchgangsverkehr raus aus der Oranienstraße! Aber wohin?
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDSPD
Verfasser:Lupper, Hannah SophieLupper, Hannah Sophie
Drucksache-Art:Mündliche AnfrageMündliche Anfrage
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
08.05.2019 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg (BVV)      

Beschlussvorschlag

Ich frage das Bezirksamt:

 

  1. Bestandteil des geplanten Verkehrskonzepts für die südliche Luisenstadt ist es, den Durchgangsverkehr aus der Oranienstraße zu reduzieren. Welche Straßen werden aus Sicht des Bezirksamtes nach Umsetzung des Konzeptes stärker von Verkehr belastet sein?
     
  2. Welche Maßnahmen sind geplant, um zu verhindern, dass die angrenzenden Wohngebiete stärker belastet werden?

 

 

Abt. Bauen, Planen und Facility Management

Bezirksstadtrat

 

 

Ihre Anfrage beantworte ich wie folgt:

 

  1. Bestandteil des geplanten Verkehrskonzepts für die südliche Luisenstadt ist es, den Durchgangsverkehr aus der Oranienstraße zu reduzieren. Welche Straßen werden aus Sicht des Bezirksamtes nach Umsetzung des Konzeptes stärker von Verkehr belastet sein?
  2. Welche Maßnahmen sind geplant, um zu verhindern, dass die angrenzenden Wohngebiete stärker belastet werden?

 

Antwort zu Frage 1 und 2.

 

In der Oranienstraße wurde ein Radverkehrsaufkommen mit rund 4.200 Radfahrenden pro Tag (Durchschnittswert für das Jahr 2018) ermittelt. Des Weiteren fahren die Busse der Linie M 29 tagsüber unter der Woche im 5 Minuten-Takt und am Wochenende im 10 Minuten-Takt die Oranienstraße entlang und bedienen dort drei Haltestellen.

 

Messungen ergaben, dass ein erheblicher Teil des Kfz-Verkehrs dem Durchgangsverkehr zuzuordnen ist. Die Unfallanalyse hat ergeben, dass die Oranienstraße und deren Kreuzungsbereiche die wesentlichen Schwerpunkte für Unfälle im Gebiet darstellen.

In Abstimmung mit dem Bezirk und den Akteuren sowie den Bewohner*innen vor Ort sollen folgende Zielstellungen bei einer Neugestaltung der Oranienstraße verfolgt werden:

- weniger Durchgangsverkehr,
- mehr Platz und Komfort für Fußgänger*innen,
- bessere Bedingungen für den Radverkehr,
- bessere Querungsbedingungen,
- mehr Barrierefreiheit,
- mehr Fahrradabstellmöglichkeiten, etc.

Gemäß dem integrierten Verkehrskonzeptes Südliche Luisenstadt besteht weiterhin Untersuchungsbedarf zum Durchgangverkehr in der Oranienstraße. Die Untersuchung soll im Zusammenhang der Planung im nächsten Jahr in Auftrag gegeben werden.

Freundliche Grüße

 

 

Florian Schmidt

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen