Zusatzqualifizierung DaZ an der Volkshochschule Berlin Mitte

Teaser_Website_Zusatzquali_DaZ
Bild: VHS Berlin Mitte

Die Zusatzqualifizierung DaZ wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) für die Lehrkräfte gefordert, die in Integrationskursen nach dem Zuwanderungsgesetz unterrichten möchten.

Lehrkräfte im Bereich Deutsch als Zweitsprache (DaZ), die ab 2005 in Integrationskursen nach dem neuen Zuwanderungsgesetz unterrichten möchten, benötigen entweder eine Qualifikation entsprechend der Zulassungskriterien des Bundesamtes (siehe BAMF) oder eine Zusatzqualifikation, die im Wege der erfolgreichen Teilnahme an der Zusatzqualifizierung DaZ nachgewiesen werden kann. Grundlage für diese Lehrkräftequalifizierung ist §15 der Integrationskursverordnung.

Die Zusatzqualifizierung kann nur von Institutionen angeboten werden, die zuvor vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) akkreditiert wurden. Die Volkshochschule Berlin Mitte führt diese Lehrkräftequalifizierung DaZ für das Netzwerk Sprachintegration der Berliner Volkshochschulen Friedrichshain-Kreuzberg, Mitte, Neukölln und Tempelhof-Schöneberg durch. Die Volkshochschule Berlin Mitte ist seit 2005 vom Bundesamt akkreditiert, diese Zusatzqualifizierung DaZ anzubieten.

Inhalte und Aufbau

Die Berliner Zusatzqualifizierung DaZ folgt inhaltlich den Vorgaben der „Konzeption für die Basisqualifikation von Lehrkräften im Bereich Deutsch als Zweitsprache“ des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge. Die Zusatzqualifizierung wird sowohl in der längeren Version von 140 UE als auch in der verkürzten Version von 70 UE innerhalb eines Jahres absolviert. Sie enthält verschiedene aufeinander aufbauende Präsenzphasen, vor- und nachbereitende und auch begleitende Selbstlernaktivitäten.

Weitere Informationen über die Inhalte und den Aufbau der Zusatzqualifizierung DaZ an der VHS – Mitte finden Sie unter:

Termine

Neue Kurse im 1. Halbjahr 2019:

Verkürzte Versionen ( 70 UE ):
Q 76: Vorbereitungstreffen: 24. April 2019
Start: 4. Mai 2019 – Ende: 25. August 019

Genaue Termine:

Verkürzte Version - Q76

  • Vorbereitungstreffen

    24.04.2019

  • Start: Grundlagen 1
    Grundlagen 2
    Trägermodul: „Unterrichtsfeinplanung“

    04.05.-05.05.2019 (jeweils 10 bis 18 Uhr) 11.05.2019 (10 bis 18 Uhr) 25.05.2019 (10 bis 18 Uhr)
  • Praxisphase

    ab 26.05.2019 (bis 23.08.2019)
    Termine werden in den Vierergruppen in Absprache mit dem jeweiligen Teamer festgesetzt

  • Weiterführende Aspekte

    15.06.2019

  • Testen und Prüfen

    17.08. 2019 (10 bis 13.30 Uhr)

  • Prüferlizenz DTZ (fakultativ)

    18.08.2019 (10 bis 18 Uhr)

  • Abschlusswochenende

    24.08.2019 (10 bis 16 Uhr)
    25.08.2019 (10 bis 13.30 Uhr)

  • Portfolioerläuterungen (fakultativ)

    25.08.2019 (14 – 15.30 Uhr)

  • Abgabetermin Portfolio

    22.10.2019

Kosten

Zur Zeit kostet an der Volkshochschule Berlin Mitte eine unverkürzte Zusatzqualifizierung 1400 €, eine verkürzte Zusatzqualifizierung 700 €.

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie die Kosten für die Qualifizierung vom Bundesamt zurückerstattet bekommen, siehe dazu BAMF

Anmeldung

Hier die aktualisierten Anmeldeformulare zum Herunterladen:

  1. Bewerbungsbogen Zusatzqualifizierung DaZ
  2. “Zulassung zur Lehrtätigkeit im Integrationskurs Deutsch als Zweitsprache” (Antrag siehe BAMF
  3. Anmeldung_ ZQ_DaZ

Die ausgefüllten Formulare senden Sie bitte zusammen mit den entsprechenden Nachweisen an die Volkshochschule Mitte, z.Hd. Gaby Wegscheider, Antonstraße 37, 13347 Berlin.

Bitte denken Sie daran, dass Sie sich bereits vor der Veröffentlichung konkreter Lehrgangstermine anmelden sollten, um auf die Warteliste zu kommen. Bei der Auswahl der Teilnehmer/-innen für eine Qualifizierung spielt das Eingangsdatum der Bewerbung eine ausschlaggebende Rolle.

Fragen zur Zusatzqualifikation

Welchen Umfang hat diese Zusatzqualifizierung DaZ?

Es wird grundsätzlich unterschieden zwischen einer unverkürzten Zusatzqualifizierung im Umfang von 140 Unterrichtsstunden (Präsenzphase) und einer verkürzten Zusatzqualifizierung im Umfang von 70 Unterrichtsstunden (Präsenzphase). Zu diesen Präsenzphasen kommen jeweils Selbstlernaktivitäten im gleichen Stundenumfang hinzu (140 bzw. 70 Unterrichtsstunden).

Wer an welcher Zusatzqualifizierung teilnehmen muss, entscheidet das Bundesamt auf der Grundlage Ihres Antrages “Zulassung zur Lehrtätigkeit in Integrationskursen nach § 15 IntV” gemäß der Zulassungskriterien des Bundesamtes (siehe BAMF).

Wo kann man eine Zusatzqualifizierung DaZ erwerben?

Zusatzqualifikationen können nur an Institutionen erworben werden, die vom Bundesamt hierfür zugelassen wurden. Die Volkshochschule Berlin-Mitte ist vom Bundesamt akkreditiert worden, die Namen weiterer akkreditierter Institutionen werden auf der Homepage des Bundesamtes BAMF veröffentlicht.

Wer stellt die Zertifizierungsurkunde aus?

Das Bundesamt stellt die Zertifizierungsurkunde für die Teilnehmer/-innen auf Empfehlung der vom BAMF akkreditierten ausbildenden Organisation aus.

Genügt das Zertifikat über eine erfolgreich abgeschlossene Zusatzqualifizierung, damit ich als Lehrkraft in einem Integrationskurs unterrichten kann?

Nein. Erst mit dem Erhalt der Zulassung als Lehrkraft in Integrationskursen gem. § 15 IntV kann ein Sprachkursträger Sie in einem Integrationskurs einsetzen.

Wie erhalte ich nach erfolgreich abgeschlossener Zusatzqualifizierung die Zulassung als Lehrkraft in Integrationskursen gem. § 15 IntV?

Das Bundesamt schickt Ihnen die Zulassung als Lehrkraft in Integrationskursen mit der Zertifizierungsurkunde über eine erfolgreich absolvierte Zusatzqualifizierung direkt zu.

Was kostet eine Zusatzqualifizierung DaZ?

Zur Zeit kostet an der Volkshochschule Berlin Mitte eine unverkürzte Zusatzqualifizierung 1400 €, eine verkürzte Zusatzqualifizierung 700 €.

Was sind die Inhalte der Berliner Zusatzqualifizierung DaZ?

Die Berliner Zusatzqualifizierung DaZ folgt inhaltlich den Vorgaben der „Konzeption für die Basisqualifikation von Lehrkräften im Bereich Deutsch als Zweitsprache“ des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge. Die Zusatzqualifizierung wird sowohl in der längeren Version von 120/140 UE als auch in der verkürzten Version von 60/70 UE innerhalb eines Jahres absolviert. Sie enthält verschiedene aufeinander aufbauende Präsenzphasen, vor- und nachbereitende und auch begleitende Selbstlernaktivitäten.

Tipps und Feedbacks

Auf dem Hintergrund der Evaluationen unserer Zusatzqualifizierungen DaZ erstellen wir für unsere BewerberInnen und TeilnehmerInnen Tipps zur erfolgreichen Absolvierung der Qualifizierung und geben Ihnen einen Überblick über die Rückmeldung unserer Teilnehmer nach Beendigung der Qualifizierung.