Fleischerbeil und Einhandmesser beschlagnahmt

Polizeimeldung vom 27.07.2020
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 1766
Zivilkräfte kontrollierten gestern Abend in Kreuzberg einen Autofahrer und beschlagnahmten ein Fleischerbeil sowie ein Einhandmesser. Die Polizisten hielten mit ihrem zivilen Polizeifahrzeug gegen 20.45 Uhr an der Katzbach- Ecke Yorckstraße an einer roten Ampel neben einem Renault. Nach einem Blickkontakt mit dem Beamten auf dem Beifahrersitz, öffnete der Renault-Fahrer sein Fenster und fragte ihn, ob alles in Ordnung sei. Kurz darauf wechselte die Ampel auf Grün und beide Fahrzeuge fuhren an. Der Autofahrer griff dann das Fleischerbeil aus dem Innenraum, hielt dieses aus dem Fenster und forderte die Besatzung der Zivilstreife auf weiterzufahren und machte Stich- sowie Schlagbewegungen in Richtung des Zivilfahrzeugs. Daraufhin entschlossen sich die Beamten, den Renault-Fahrer zu kontrollieren, gaben sich als Polizeibeamte zu erkennen und hielten den Mann an der Yorck- Ecke Möckernstraße an. Bei der Durchsuchung des Mannes entdeckten die Zivilfahnder in einer Tasche seiner Hose ein Einhandmesser. Dieses sowie das Fleischerbeil beschlagnahmten die Kräfte. Darüber hinaus nahmen die Polizisten Alkohol in der Atemluft des Autofahrers wahr. Eine durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von rund 1,1 Promille. Der 32-Jährige wurde anschließend in ein Polizeigewahrsam gebracht. Nach Blutentnahme, erkennungsdienstlicher Behandlung und Beschlagnahme seines Führerscheins wurde er entlassen.