Festnahme nach Brandstiftung

Polizeimeldung vom 26.07.2020
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 1765
Einsatzkräfte nahmen gestern Vormittag in Kreuzberg eine Frau fest, die im Verdacht steht, ihre Wohnung in Brand gesetzt zu haben. Gegen 12.30 Uhr rief ein Passant die Feuerwehr und die Polizei in den Segitzdamm, nachdem er in einer Wohnung des 2. Obergeschosses eines Mehrfamilienhauses ein Feuer bemerkte. Brandbekämpfer löschten die Flammen, die zum Teil bereits die Haussubstanz angegriffen hatten. Verletzt wurde niemand. Polizeieinsatzkräfte nahmen in unmittelbarer Nähe die 50 Jahre alte Wohnungsinhaberin fest und übergaben sie einem Brandkommissariat des Landeskriminalamtes, das die weiteren, noch andauernden Ermittlungen übernahm.