Einsatzwagen beschädigt – Autofahrerin alkoholisiert

Polizeimeldung vom 25.07.2020
Treptow-Köpenick

Nr. 1759
In der vergangenen Nacht beschädigte eine Frau in Baumschulenweg einen Einsatzwagen. Kurz nach Mitternacht entzog sich die Autofahrerin, die im Verdacht stand, alkoholisiert zu sein, einer Verkehrskontrolle. Während ihrer Flucht fuhr die Renault-Fahrerin mehrfach in den Gegenverkehr und missachtete widerholt die Anhaltesignale der Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 65. An der Kreuzung Sonnenallee Ecke Baumschulenstraße konnte die Flüchtende auf der Gegenfahrbahn erstmalig gestoppt werden. Dort fuhr die bis dato unbekannte Frau mit ihrem Fahrzeug auf einen Polizisten zu, der sich durch eine Ausweichbewegung hinter den Einsatzwagen retten konnte. Anschließend setzte die Unbekannte ihre Fahrt erneut fort. Auf der Anna-Nemitz-Brücke konnte die Flüchtende schließlich mit der Unterstützung weiterer Einsatzkräfte angehalten werden. Auch dort versuchte sie erneut, sich der Kontrolle zu entziehen, wobei sie rückwärts gegen einen Einsatzwagen fuhr und ihn beschädigte. Da die Autofahrerin die Aufforderungen, ihr Auto zu öffnen, ignorierte, schlug ein Polizeibeamter die Seitenscheibe der Beifahrertür ein und es gelang die Festnahme der Frau. Bei einer anschließenden Atemalkoholkontrolle stellten die Einsatzkräfte einen Wert von rund 1,5 Promille fest. Zudem konnte die 47-Jährige keinen Führerschein vorweisen. Die Einsatzkräfte brachten die alkoholisierte Autofahrerin in ein Polizeigewahrsam, aus dem sie nach einer Blutentnahme wieder entlassen wurde, und beschlagnahmten ihr Fahrzeug. Die weiteren Ermittlungen des Fachkommissariats für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 6 dauern an.