Nach Verfolgungsfahrt – Motorradfahrer ermittelt

Polizeimeldung vom 19.05.2020
Mitte

Nr. 1236
Gestern Abend entzog sich in Moabit ein Motorradfahrer einer Verkehrskontrolle. Gegen 19 Uhr wurden die Beamten auf einen Kawasaki-Fahrer aufmerksam, der mit seiner Sozia und stark erhöhter Geschwindigkeit auf der Beusselstraße in Richtung der Turmstraße unterwegs war. Die Zivilpolizisten wollten ihn verkehrsrechtlich kontrollieren. Nachdem er zunächst den Anschein des Anhaltens erweckte, beschleunigte der Motorradfahrer plötzlich, fuhr weiter in Richtung der Turmstraße und bog rechts in die Sickingenstraße ab. Dabei missachtete er die rote Ampel. Die Beamten verfolgten ihn mit eingeschaltetem Blaulicht sowie Martinshorn und forderten Unterstützung an. Seine Flucht führte über die Gaußstraße in Richtung Friedrich-Olbricht-Damm. Anschließend bog er rechts in die Pflaserstraße ein und raste weiter in Richtung der Kleingartenkolonie. Dort verloren ihn die Einsatzkräfte aus den Augen, da er über einen schmalen Weg fuhr, der mit Poller versehen war. Die Zivileinsatzkräfte konnten über das Kennzeichen den Halter ermitteln, jedoch nicht antreffen. Derzeit wird geprüft, ob der Halter des Motorrades auch der Fahrer war. Weitere Ermittlungen ergaben, dass er nicht im Besitz eines Führerscheins sein soll. Der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 2 übernahm die weiteren Ermittlungen.