Zwei Festnahmen nach Einbruch in Werkstattwagen

Polizeimeldung vom 31.03.2020
Reinickendorf

Nr. 0761
Vergangene Nacht hörte eine Anwohnerin des Senftenberger Rings im Märkischen Viertel eine Alarmsirene, die sie einem weißen Lieferwagen am Straßenrand zuordnete. Die 28-Jährige bemerkte gegen 23.45 Uhr, dass die Hecktür des weißen Renaults offenstand und daneben auf der Fahrbahn ein ebenfalls weißer Kleinbus stand, der sich kurz danach mit quietschenden Reifen entfernte. Sie alarmierte die Polizei. Als sie den kurz danach eingetroffenen Zivilkräften ihre Beobachtungen schilderte, fuhr der eben geflüchtete Mercedes-Kleinbus wieder am Tatort vorbei. Die Zeugin identifizierte das Fahrzeug und die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Gemeinsam mit weiteren, zusätzlich alarmierten Polizeistreifen, stellten sie das flüchtende Fahrzeug und nahmen die beiden Insassen fest. Bei den Männern, 19 und 24 Jahre alt, fanden die Beamten mehrere Werkzeuge die mutmaßlich aus dem Renault stammen, der offenbar als Werkstattwagen dient. Sie beschlagnahmten die gefundenen Gegenstände. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei der Direktion 1.