Mann mit Messer verletzt

Polizeimeldung vom 23.03.2020
Neukölln

Nr. 0697
In der vergangenen Nacht ist ein Mann in Neukölln unter anderem mit einem Messer verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen und Zeugenangaben geriet der 33-Jährige kurz vor 23 Uhr auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofs Boddinstraße mit drei unbekannten Männern in einen Streit. Im weiteren Verlauf wurde der 33-Jährige an den Haaren in Richtung eines Ausgangs gezogen und dann mit Schlägen, einer Flasche und einem Messer angegriffen. Anschließend flüchteten die Unbekannten. Zwischenzeitlich alarmierte Rettungskräfte brachten den 33-Jährigen mit Schnittverletzungen am Hals, Stichverletzungen am Rücken und am Gesäß sowie Kopfverletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Kriminalpolizei der Direktion 5 ermittelt.