Verkehrsunfall nach Flucht

Polizeimeldung vom 17.08.2019
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 2000
Heute früh fuhr ein Jugendlicher mit einem Leihwagen in Friedrichshain in mehrere geparkte Pkw und verletzte sich dabei am Kopf. Gegen 4.20 Uhr beobachtete die Besatzung eines Streifenwagens des Abschnitts 51 in Kreuzberg an der Revaler Ecke Warschauer Straße einen VW Polo bei der Überfahrt an einer roten Ampel. Als die Einsatzkräfte dem Wagen folgten, beschleunigte der Fahrer den VW und flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit über die Marchlewskistraße in Richtung Hildegard-Jadamowitz-Straße. Dort prallte der Kleinwagen in der Sackgasse Marchlewskistraße Ecke Karl-Marx-Allee in vier parkende Autos. Anschließend setzte der Fahrer seine Flucht zu Fuß fort. Einsatzkräfte nahmen den mutmaßlichen Fahrer, einen 15 Jahre alten Jungen, auf einem Hinterhof eines Hauses in der Straße der Pariser Kommune fest, der dabei Widerstand leistete. Der Jugendliche wurde mit Kopfverletzungen, die er vermutlich durch den Aufprall gegen die parkenden Autos erlitten hatte, in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Da der Verdacht bestand, dass der 15-Jährige berauschende Mittel zu sich genommen haben könnte, wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus veranlasst. Seine Erziehungsberechtigten wurden informiert.