Nach Steinwürfen aus Mehrfamilienhaus - Wohnung durchsucht

Polizeimeldung vom 20.07.2019
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 1764
In der vergangenen Nacht wurden Polizisten in Friedrichshain mit Steinen beworfen. Gegen 0.20 Uhr wurde ein Gruppenwagen einer Einsatzhundertschaft in der Liebigstraße getroffen. Die unverletzt gebliebenen Einsatzkräfte konnten im Anschluss die Wohnung, aus der geworfen wurde, lokalisieren und diese mit Unterstützungskräften nach dem Erwirken eines richterlichen Durchsuchungsbeschlusses in näheren Augenschein nehmen. In der Wohnung wurde niemand angetroffen, jedoch fanden die Beamten neben Vermummungsutensilien auch Wurfgeschosse, Steine, Farbbomben und Flaschen. Alle Gegenstände wurden sichergestellt. Während des Einsatzverlaufs wurden die Beamten aus einem gegenüber liegenden Haus mit Pyrotechnik und Farbbomben beschossen, wobei ebenfalls niemand verletzt wurde. Bei dem Einsatz waren rund 120 Beamte und auch der Polizeihubschrauber eingesetzt. Die weiteren Ermittlungen führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin.