Schussabgabe in Dienstraum - Polizist schwer verletzt

Polizeimeldung vom 29.06.2019
Mitte

Nr. 1579
Durch die Abgabe eines Schusses aus seiner Dienstwaffe verletzte ein Beamter in einem Dienstraum der Bereitschaftspolizei in Mitte seinen Kollegen. Bisherigen Ermittlungen zufolge löste sich der Schuss versehentlich aus der Dienstwaffe eines Polizeiobermeisters gestern Nachmittag gegen 16 Uhr in einem Dienstraum auf dem Polizeigelände in der Kruppstraße. Ein ebenfalls im Raum anwesender Polizeiobermeister wurde durch den Schuss in den Oberschenkel getroffen und kam mit der Berliner Feuerwehr in ein Krankenhaus. Dort musste der Beamte operiert werden und verbleibt stationär. Dem Vernehmen nach bestand keine Lebensgefahr. Wie es zu der Schussabgabe kommen konnte, ermittelt nun ein Fachkommissariat des Landeskriminalamtes.