Verdacht von mindestens drei Wohnungseinbrüchen und räuberischem Diebstahl– Tatverdächtiger festgenommen

Polizeimeldung vom 21.06.2019
Steglitz-Zehlendorf

Nr.1497
Wegen des Verdachts des mehrfachen Wohnungseinbruchs sowie des räuberischen Diebstahls in Lichterfelde, ist gestern Abend ein 15-Jähriger festgenommen und für die weiterermittelnde Kriminalpolizei eingeliefert worden.
Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte sich der Jugendliche gegen 16 Uhr zunächst über eine offene Balkontür Zugang zu einer im Hochparterre gelegenen Wohnung im Ortlerweg verschafft, war dort jedoch auf die 77-jährige Wohnungsmieterin getroffen und daraufhin geflüchtet.
Gegen 17 Uhr war es dann ein offenstehendes Küchenfenster in der Goerzallee, das der Jugendliche nutzte um sich Zutritt zu einer Wohnung zu verschaffen. Auch hier war die Mieterin- eine 86-Jährige- in ihrer Wohnung und wurde auf den Einbrecher aufmerksam. Dieser versuchte, als die Frau ihn ansprach, mit einer entwendeten Kameratasche samt Inhalt zu flüchten, indem er aus dem Fenster kletterte. Die Frau hielt die Kameratasche fest und wurde daraufhin von dem 15-Jährigen mit einem Messer bedroht, so dass sie losließ. Die Tasche fiel zu Boden und der Jugendliche flüchtete ohne Beute.
Abermals im Ortlerweg stieg der 15-Jährige gegen 17.45 Uhr durch eine offenstehende Balkontür ein. Auch hier traf er auf die 76-jährige Mieterin, als er gerade Geld aus ihrem Portemonnaie entwendet hatte. Als die Frau ihn bemerkte und anschrie, soll er sie mit einem Messer bedroht haben, was er dann jedoch wegwarf und mit seiner Beute flüchtete.
Alarmierte Polizisten konnten den Jugendlichen gegen 18 Uhr in der Nähe festnehmen. Alle drei Frauen blieben unverletzt. Derzeit wird geprüft, ob der Jugendliche noch für weitere Taten verantwortlich sein könnte. Die Ermittlungen dauern an.