Verletzte Personen nach Wohnungsbrand

Polizeimeldung vom 14.06.2019
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 1432
In der vergangenen Nacht wurden mehrere Personen bei einem Wohnungsbrand in Wilmersdorf verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde die Feuerwehr gegen 23.30 Uhr von einer Passantin zu einem Feuer in der Berliner Straße alarmiert. Die Wohnung im 1. Obergeschoss war aus bislang unbekannten Gründen in Vollbrand geraten. Die 32-jährige Bewohnerin versuchte sich und ihre 7-jährige Tochter durch einen Sprung aus dem Fenster aus der brennenden Wohnung zu retten. Dabei wurden beide Personen sowie ein helfender Passant verletzt und zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Bewohner des Hauses kamen mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in Krankenhäuser.
Alle weiteren Bewohner mussten das Mehrfamilienhaus, welches vorerst als unbewohnbar eingestuft wurde, verlassen.
Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen.