Zu schnell und alkoholisiert unterwegs

Polizeimeldung vom 26.05.2019
Lichtenberg

Nr. 1242
Auf die gefährliche Fahrweise eines Autofahrers wurde gestern Abend in Lichtenberg eine Zivilstreife aufmerksam und folgte dem Ford Fiesta-Fahrer. Gegen 19.50 Uhr fuhr der Mann mit seinem Pkw auf der Frankfurter Allee mit erhöhter Geschwindigkeit und bremste an der Kreuzung Frankfurter Allee/Rosenfelder Straße wegen der roten Ampel stark ab, um bei Grün mit quietschenden Reifen und aufheulendem Motor wieder zu starten. Im weiteren Verlauf beschleunigte er auf cirka 100 km/h auf der Straße Alt-Friedrichsfelde. Im Bereich einer Baustelle, bei erlaubten 30 km/h, fuhr er mit konstant hoher Geschwindigkeit weiter und drängelte sich mit Fahrstreifenwechselaktionen in Lücken. Die Beamten schalteten das Blaulicht an und forderten den Autofahrer mittels Anhaltekelle zum Anhalten auf. Der Ford-Fahrer fuhr auf den rechten Fahrstreifen, drosselte seine Geschwindigkeit auf etwa 80 km/h und machte eine Vollbremsung. Bei der Kontrolle, bei der der Autofahrer leicht ungehalten war, nahmen die Polizisten Alkoholgeruch wahr. Eine freiwillige Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 0,5 Promille. Der 27-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen, der Führerschein und das Fahrzeug wurden nach richterlicher Anordnung beschlagnahmt.