Reisebus mit Steinen beworfen

Polizeimeldung vom 14.03.2019
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 0613
Unbekannte haben heute früh einen Reisebus in Kreuzberg mit Steinen beworfen und dabei mehrere Scheiben des Fahrzeuges beschädigt. Der 48-jährige Fahrer des Reisebusses fuhr gegen 6.20 Uhr in der Holzmarktstraße, als etwa zehn dunkel gekleidete und mit Skimasken vermummte Personen in Höhe einer Brückenunterführung am Mehlbeerenweg hervortraten und mit Kleinpflastersteinen auf den Bus warfen. Zeugen im Bus berichtete später, dass ein Unbekannter eine sogenannte „Bengalofackel“ abbrennen ließ. Neben den Steinschlägen wurden die Scheiben des Busses auch mit brauner Farbe beschädigt. Die Täter flüchteten anschließend unerkannt. Im Bus befanden sich zum Tatzeitpunkt Mitglieder der Partei AfD. Sowohl die Fahrgäste als auch der Fahrer blieben unverletzt. Im Mehlbeerenweg fanden alarmierte Einsatzkräfte ein Depot mit etwa 20 Kleinpflastersteinen. Die Ermittlungen wegen des Angriffs führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.