Mann von Nachbarn antisemitisch beleidigt

Polizeimeldung vom 10.01.2019
Lichtenberg

Nr. 0070
Weil ein Mann in der vergangenen Nacht seinen Nachbarn in Friedrichsfelde antisemitisch beleidigt haben soll, führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt die weiteren Ermittlungen zu dem Sachverhalt. Gegen 22.15 Uhr soll der 54-Jährige seinen 38-jährigen Nachbarn bei einem Streit in einem Wohnhaus in der Baikalstraße antisemitisch beleidigt haben. Während der Sachverhaltsaufnahme durch die hinzugerufenen Polizisten soll der Mann wiederholt antisemitische Beschimpfungen von sich gegeben haben. Anschließend soll er sich in seine Wohnung zurückgezogen haben. Er muss sich nun wegen des Verdachts der Beleidigung verantworten.