Vermisster 60-Jähriger ist wieder da

Polizeimeldung vom 14.12.2018
Steglitz-Zehlendorf

Nr. 2616
Der Aufenthalt des seit dem 12. Dezember vermissten 60-Jährigen ist bekannt. Am 13. Dezember gegen 16 Uhr kam der Vermisste in ein Krankenhaus in Nikolassee. Aufgrund seines Gesundheitszustandes konnte er keine Angaben zu seiner Person machen und führte keine Ausweispapiere mit sich. Mitarbeiter des Krankenhauses alarmierten die Polizei, die den 60-Jährigen identifizierte und seine Angehörigen verständigte.

Erstmeldung Nr. 2607 vom 13. Dezember 2018: 60-jähriger Mann wird vermisst
Mit der Veröffentlichung eines Bildes sucht die Polizei Berlin nach einem 60-jährigen demenzkranken Mann. Am 12. Dezember 2018 verließ er gegen 18 Uhr unbemerkt die Wohnung seiner Seniorenwohngemeinschaft am Kurfürstendamm und wurde seit diesem Zeitpunkt nicht mehr gesehen. Der 60-Jährige ist orientierungslos, die Demenz ist fortgeschritten und er trägt keinerlei persönliche Papiere bei sich. Er hat starke Lauftendenzen, was ihn ziellos und andauernd umherirren lässt.
Der Vermisste ist ungefähr 175 cm groß, hat eine schlanke Statur und graue kurze Haare. Er hat ein sehr gepflegtes Erscheinungsbild und ist mit einer blauen Jeans, hellblauem Pullover und grau-blauen Sneakers bekleidet.