Versuchter Raub an Obdachlosem

Polizeimeldung vom 06.11.2018
Neukölln

Nr. 2331
Gestern Nachmittag kam es in Neukölln zu einer versuchten räuberischen Erpressung an einem Obdachlosen. Ein Zeuge beobachtete gegen 15.30 Uhr, wie ein Mann auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofs Boddinstraße von einem offensichtlich Obdachlosen Geld forderte und diesen dabei mehrfach ins Gesicht schlug. Der mutmaßliche Täter und ein Begleiter wollten danach den Bahnhof mit der U-Bahn verlassen. Durch alarmierte Polizeikräfte konnte die Abfahrt des Zuges verhindert und der 34-jährige Tatverdächtige festgenommen werden. Eine freiwillige Atemalkoholmessung ergab bei ihm einen Wert von zirka 1,2 Promille. Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wurde er der Kriminalpolizei übergeben. Der Obdachlose entfernte sich unerkannt.