Mutmaßliche Profilierungsfahrt endet im Verkehrsunfall

Polizeimeldung vom 10.07.2018
Mitte

Nr. 1462
Gestern Nachmittag ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in Wedding, aus dem ein Schwerverletzter und zwei Leichtverletzte resultierten. Gegen 15.30 Uhr war ein 32 Jahre alter Mann mit seinem Mercedes auf der Schulstraße in Richtung Luxemburger Straße unterwegs. An der Reinickendorfer Straße soll er, Zeugenaussagen zufolge, mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit bei Rot die Kreuzung überquert haben. Anschließend habe er mehrere vor ihm bremsende Autos überholt und die Kontrolle über den Mercedes verloren. In der Folge streifte er einen geparkten Wagen und stieß mit einem in zweiter Reihe geparkten LKW eines 43-Jährigen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls stieß der LKW an einen weiteren geparkten Wagen, der wiederum auf zwei vor ihm parkende Autos geschoben wurde. Der Mercedes-Fahrer stieß gegen die linke Fahrbahnbegrenzung und anschließend erneut gegen ein geparktes Auto und gegen einen davor stehenden LKW. Während der 43-jährige LKW-Fahrer sowie der 22-jährige Beifahrer des Mercedes‘ leicht verletzt und teils ambulant am Unfallort von Rettungskräften behandelt wurden, kam der Mercedes-Fahrer mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Zeugen berichteten, dass sie auf Grund der Fahrweise des 32-Jährigen von einer Profilierungsfahrt ausgehen. Polizisten beschlagnahmten den Führerschein und den Mercedes. Der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 3 hat die Ermittlungen übernommen.