Verletzter Mann auf Gehweg entdeckt – Polizei sucht Zeugen

Polizeimeldung vom 10.07.2018
Mitte

Nr. 1465

Der Mann, der am 21. Juni 2018 mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik kam, ist Anfang Juli verstorben.
*Die Kriminalpolizei der Direktion 3 sucht dringend den jungen Mann, der den Schwerverletzten entdeckte sowie weitere Zeugen, die Angaben zu dem Geschehen machen können.

Hinweise nehmen die Ermittler des Fachkommissariats, Kruppstraße 2 in Berlin-Moabit unter der Rufnummer (030) 4664-373300 oder (030) 4664-373330 (innerhalb der Bürodienstzeit oder (030) 4664-371100 (außerhalb der Bürodienstzeit) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Erstmeldung Nr. 1348 vom 22. Juni 2018: Verletzter Mann auf Gehweg entdeckt Gestern Nachmittag wurde ein lebensgefährlich verletzter Mann in Gesundbrunnen entdeckt. Ein Unbekannter machte gegen 15 Uhr Mitarbeiter des Bezirksamtes Mitte auf den auf dem Gehweg der Hochstraße liegenden Mann aufmerksam, als diese mit ihrem Dienstwagen durch die Straße fuhren. Sie und eine weitere Zeugin kümmerten sich um den verletzten 67-Jährigen bis die alarmierten Rettungskräfte eintrafen. Er hatte schwere Kopfverletzungen und musste noch am Ort reanimiert werden. Anschließend wurde er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Wie der Mann seine schweren Verletzungen erlitten hat, ist derzeit noch unklar. Die Kriminalpolizei der Direktion 3 ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.