Aus dem gesuchten Trio bereits ein Tatverdächtiger identifiziert

Polizeimeldung vom 18.05.2018
Neukölln
Bildvergrößerung: 692931taeter1neu
Täter 1

Nr. 1101
Nach Hinweisen aus der Bevölkerung konnte einer der mutmaßlichen Schläger identifiziert werden. Die Wohnanschrift des einschlägig in Erscheinung getretenen 19-Jährigen, durchsuchten zudem Ermittler in den frühen Morgenstunden mit Erfolg. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige auch wieder entlassen. Die Ermittlungen zu den beiden übrigen dauern an.

Die Polizei fragt:

  • Wer kennt den oder die abgebildeten Tatverdächtigen?
  • Wer kann Angaben zu deren Aufenthaltsorten machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in der Polizeidirektion 5 in der Friesenstraße 16 in 10965 Berlin- Kreuzberg unter der Telefonnummer (030) 4664-573110 und außerhalb der Bürodienstzeiten unter (030) 4664-571100 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Erstmeldung Nr. 0808 vom 13. April 2018: Tatverdächtige nach Körperverletzung auf U-Bahnhof gesucht
Mit Bildern aus einer Überwachungskamera bittet die Polizei um Mithilfe bei der Fahndung nach drei bislang Unbekannten.
Nach ersten Ermittlungen und Angaben von zwei Geschädigten war es am 30. September 2017 gegen 2.20 Uhr auf dem U-Bahnhof Hermannplatz in Neukölln zu einer Auseinandersetzung mit mehreren Männern gekommen. Demnach wurden die beiden im Alter von 21 und 46 Jahren beim Betreten der U-Bahn in Richtung Wittenau auf einen Übergriff auf einen Mann in dem Waggon aufmerksam und hätten ihm helfen wollen.

Daraufhin seien sie von den Tatverdächtigen geschlagen und getreten und mit Pfefferspray besprüht worden. Beim Eintreffen der alarmierten Polizisten waren die Täter geflüchtet und auch das ursprüngliche Opfer war verschwunden. Bei der Auswertung der Überwachungsvideos war zu erkennen, dass einer der Malträtierten über einen längeren Zeitraum regungslos am Boden liegen blieb.