Fahndung mit Erfolg: alle Tatverdächtigen ermittelt

Polizeimeldung vom 03.05.2018
Neukölln

Nr. 0978
Im Zusammenhang mit der Fahndung nach drei Unbekannten, die Mitte Februar 2018 einen Mann in einer U-Bahn in Neukölln angegriffen haben sollen, haben Ermittler nun auch den dritten Tatverdächtigen identifizieren können. Es handelt sich um einen zum Tatzeitpunkt 18-Jährigen.

Öffentlichkeitsfahndung Nr. 0926 vom 27. April 2018: Zwei der drei Tatverdächtigen sind ermittelt
Zu der Fahndung nach drei Unbekannten, die im Februar 2018 einen Mann in einem U-Bahnzug in Neukölln attackiert haben sollen, konnten zwei Tatverdächtige im Alter von 19 und 22 Jahren ermittelt werden.

Öffentlichkeitsfahndung Nr. 0915 vom 26. April 2018: Nach Körperverletzung und Sachbeschädigung – Tatverdächtige mit Bildern gesucht
Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera suchte die Polizei Berlin nach drei Unbekannten, die im Februar 2018 in einem fahrenden U-Bahnzug der Linie U 7 einen 27-Jährigen attackiert haben. Am 12. Februar 2018 griffen die Tatverdächtigen gegen 22.20 Uhr unvermittelt den Fahrgast mit einem Teleskopschlagstock, einem Gürtel und Pfefferspray an und verletzten ihn hierbei leicht. Anschließend flüchtete das Trio aus dem U-Bahnhof Grenzallee, wobei noch Einrichtungen der BVG mutwillig beschädigt wurden.

Erstmeldung Nr. 0369 vom 13. Februar 2018: Rowdys unterwegs
Drei bislang Unbekannte haben in der vergangenen Nacht einen Mann in Neukölln verletzt und anschließend die U-Bahn lahm gelegt. Die drei Männer im Alter zwischen etwa 19 und 21 Jahren hatten gegen 22.20 Uhr einen 27-Jährigen in einem Waggon der U7 mit Tritten und Schlägen und Reizgas nach anfänglicher Pöbelei malträtiert. Nachdem der Mann im U-Bahnhof Grenzallee schließlich die Notbremse aktiviert hatte und in die Fahrerkabine geflüchtet war, zogen die Täter von dannen. Auf dem Weg aus dem U-Bahnhof in Richtung Ballinstraße zerschlugen sie mehrere U-Bahnscheiben, einen Abfertigungsspiegel sowie mehrere Schaufensterscheiben von Werbetafeln. Der 27-jährige Mann wurde leicht verletzt. Die durch Glasbruch beschädigte U-Bahn war nicht mehr fahrfähig und musste ersetzt werden. Der Zugverkehr war aufgrund dessen für etwa zehn Minuten unterbrochen.