Juwelier überfallen – Tatverdächtiger mit Bildern gesucht

Polizeimeldung vom 04.10.2017
Pankow
Bildvergrößerung: Tatverdächtiger-Bild 1
Tatverdächtiger-Bild 1

Nr. 2264
Mit der Veröffentlichung von Bildern sucht die Polizei einen Unbekannten, der im vergangenen August einen Juwelier in Prenzlauer Berg überfallen haben soll. Der Gesuchte betrat am Donnerstag, den 31. August 2017, gegen 19 Uhr den Juwelier in der Schönhauser Allee 74a und verwickelte eine Angestellte in ein Gespräch. Plötzlich soll er dann ein Messer hervorgezogen, die Mitarbeiterin damit bedroht und Geld gefordert haben. Dieses nahm er sich im weiteren Verlauf selbst, steckte außerdem mehrere Goldketten ein und flüchtete damit aus dem Geschäft.

Bildvergrößerung: Tatverdächtiger-Bild 2
Tatverdächtiger-Bild 2

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wer kennt den abgebildeten Mann und / oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?
  • Wer kann sonstige Hinweise geben und hat sich bisher noch nicht bei der Polizei gemeldet?
Bildvergrößerung: Tatverdächtiger-Bild 3
Tatverdächtiger-Bild 3

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 1 in der Pankstraße 29 in 13357 Berlin-Gesundbrunnen unter der Telefonnummer (030) 4664-173118, per E-Mail unter dir1k31@polizei.berlin.de oder auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Bildvergrößerung: Tatverdächtiger-Bild 4
Tatverdächtiger-Bild 4

Ursprungsmeldung Nr. 1985 vom 1. September 2017: Überfall auf Juwelier
Ein Unbekannter hat gestern Abend einen Juwelier in Prenzlauer Berg überfallen. Kurz vor 19 Uhr betrat der Mann bisherigen Ermittlungen zufolge das Geschäft in der Schönhauser Allee und ließ sich zunächst beraten. Während des Gesprächs habe der vermeintliche Kunde dann plötzlich ein Messer hervorgezogen, damit eine 33 Jahre alte Angestellte bedroht und Geld sowie Schmuck gefordert. Anschließend ergriff der Räuber mit Beute die Flucht in Richtung S-Bahnhof Schönhauser Allee. Die Mitarbeiterin blieb unverletzt. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 1 übernahm die Ermittlungen.