Inhaltsspalte

Mehrere Raubversuche und Körperverletzungen - Festnahme

Polizeimeldung vom 02.12.2020
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 2742
In Charlottenburg wurde gestern Abend ein 30-Jähriger festgenommen, der zuvor mehrere Raubversuche und Körperverletzungen begangen haben soll. Kurz nach 20 Uhr soll der Mann zunächst am Kurfürstendamm versucht haben, einer 20-Jährigen das Handy aus der Hand zu reißen. Als ihm das misslungen war, zog der 30-Jährige nach Angaben von Zeugen ein Messer und bedrohte sein Opfer. Der jungen Frau und ihrer Begleiterin gelang die Flucht und sie alarmierten die Polizei. Der 30-Jährige soll wenig später drei weitere Personen mit dem Messer bedroht und deren Brieftaschen gefordert haben. Auch diese Raubversuche scheiterten. Auf seiner Flucht in Richtung Bahnhof Zoologischer Garten soll der Mann mehrere Personen attackiert und geschlagen haben, darunter eine 39-Jährige, der er unvermittelt ins Gesicht schlug. Die Frau musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Mitarbeitende der BVG konnten den 30-Jährigen am U-Bahnhof Zoologischer Garten wenig später festhalten und gegen 20.30 Uhr Polizeikräften übergeben. Der leicht alkoholisierte Mann wurde in ein Polizeigewahrsam gebracht. Ihm wurde Blut abgenommen, weil der Verdacht bestand, er könne Betäubungsmittel zu sich genommen haben. Zudem wurde er erkennungsdienstlich behandelt und anschließend für die weiterermittelnde Kriminalpolizei eingeliefert. Die Ermittlungen, auch zu möglichen weiteren Opfern, dauern an.