Vorfälle bei den Silvesterfeierlichkeiten

Zur Verfolgung der Straftaten - insbesondere von Angriffen auf Einsatz- und Rettungskräfte - in der Silvesternacht bitten wir um Ihre Mithilfe.
Bitte übersenden Sie uns vorrangig Ihre eigenproduzierten Bild- und Videodaten mit einem Hinweis auf Aufnahmeort und -zeit.

Zum Hinweisportal

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Diebstahl und Sachbeschädigung an Landesvertretung

Polizeimeldung vom 14.01.2023

Mitte

Nr, 0078
Einsatzkräfte wurden heute früh zur Landesvertretung Nordrhein-Westfalens in Tiergarten alarmiert. Nach den bisherigen Ermittlungen soll sich gegen 3.50 Uhr eine Gruppe von mindestens zehn Personen an dem Gebäude der Vertretung in der Hiroshimastraße aufgehalten haben. Personen aus dieser Gruppe sollen einen Buchstaben aus einem vor dem Objekt montierten Schriftzug entfernt und auf eine Sackkarre geladen haben. Als Polizeikräfte wenig später eintrafen, flüchteten die Mitglieder der Gruppe unter Zurücklassung der Karre und des Buchstabens in Richtung Großer Tiergarten. Die Kräfte nahmen zwei tatverdächtige Männer in der Nähe fest. Der 25-Jährige wurde nach Feststellung seiner Personalien am Ort entlassen, der 22-Jährige konnte nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung seinen Weg fortsetzen. Während der Sachverhaltsaufnahme stellten die Einsatzkräfte zudem zwei Schriftzüge auf Glasscheiben des Gebäudes der Landesvertretung fest.
Die Ermittlungen wegen Diebstahls und Sachbeschädigung dauern an und wurden von einem Fachkommissariat des Polizeilichen Staatsschutzes beim Landeskriminalamt übernommen.