Versuchtes Tötungsdelikt – Polizei bittet um Mithilfe

Polizeimeldung vom 14.11.2022

Reinickendorf

Nr. 2187

Mit der Veröffentlichung mehrerer Fotos aus einer Überwachungskamera und eines Videos bittet die 6. Mordkommission des Landeskriminalamtes um Mithilfe bei der Suche nach einem Tatverdächtigen und seinen Begleitern.

Am Freitag, den 21. Oktober 2022, gegen 14 Uhr, wurde in Reinickendorf auf dem Gehweg der Mittelbruchzeile in Höhe der Hausnummer 1 ein 35-jähriger Gerüstbauer nach einem vorangegangenen Streit durch einen bisher unbekannten Jugendlichen mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Der Tatverdächtige war in Begleitung von zwei weiteren Jugendlichen, einem Jungen und einem Mädchen. Beide werden nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen als Zeugin und Zeuge betrachtet.

Quelle: Lokaler Server
Formate: video/mp4

Personenbeschreibungen: Tatverdächtiger:
  • 14 bis 16 Jahre alt
  • etwa 155 bis 160 cm groß, schlank
  • dunkle, kurze, gegelte Haare mit Seitenscheitel
  • leichter Oberlippenbart, flaumig
  • bekleidet mit gesteppter Bomberjacke, heller Jeanshose, hellem Pullover
Begleiter:
  • 13 bis 16 Jahre alt
  • etwa 170 bis 180 cm groß, schlank
  • schwarze Haare zum Zopf gebunden, schulterlang, wellig
  • trug eine Brille
  • bekleidet mit einer olivfarbenen Jacke, dunkler Hose; trug eventuell ein Gucci-Base-Cap
Begleiterin:
  • 15 bis 16 Jahre alt
  • etwa 155 bis 165 cm groß, schlank
  • dunkelblonde bis hellbraune lange Haare
  • bekleidet mit einem hellgrauen, sehr langen Mantel oder einer Strickjacke
  • trug eine Plastiktüte oder einen Stoffbeutel
  • Tatverdächtiger

    Tatverdächtiger

  • Begleiter

    Begleiter

  • Begleiterin

    Begleiterin

Die Ermittlerinnen und Ermittler fragen:

  • Wer hat die Tat am 21. Oktober 2022 beobachtet und sich bisher noch nicht bei der Polizei Berlin gemeldet?
  • Wer kennt die abgebildeten Jugendlichen und kann Angaben zu ihren Identitäten und/oder Aufenthaltsorten machen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise, die auch vertraulich behandelt werden können, nimmt die 6. Mordkommission des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664 – 911666 (mit Anrufbeantworter) oder per E-Mail an LKA116-hinweis@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Erstmeldung Nr. 2027 vom 22. Oktober 2022: Durch Messerstich lebensgefährlich verletzt – Notoperation

Nr. 2027
Durch einen Angriff mit einem Messer erlitt ein Mann gestern Nachmittag in Reinickendorf eine lebensgefährliche Stichverletzung. Nach bisherigen Ermittlungen trafen kurz nach 14 Uhr eine dreiköpfige Jugendgruppe und drei Bauarbeiter auf der Mittelbruchzeile aufeinander. Dabei soll einer der Jugendlichen die drei Männer beleidigt haben, woraufhin einer der Bauarbeiter den Beleidiger ergriffen, ihn zu Boden gebracht und auf ihn eingeschlagen haben soll. Dieser soll dem 34-jährigen Mann daraufhin mit einem Messer in den unteren Teil des Rumpfes gestochen haben, bevor er und seine Komplizen, darunter eine jugendliche Frau, bislang unerkannt vom Ort flüchteten. Passanten übernahmen bis zum Eintreffen alarmierter Rettungskräfte sofort die Erstversorgung des lebensgefährlich Verletzten. Die Sanitäter brachten den 34-Jährigen in ein Krankenhaus, wo er sogleich notoperiert werden musste. Die Ermittlungen übernahm ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 1 (Nord).