Überfall auf Geldtransporter

Nach einem Überfall auf einen Geldtransporter in der Uhlandstr. bittet die Polizei Berlin Fotos und Videodateien zu übersenden. Dies kann ohne Angaben zur eigenen Person, also anonym, erfolgen.

Das Landeskriminalamt Berlin hat hierzu ein Hinweisportal eingerichtet.

Schüsse wahrgenommen

Polizeimeldung vom 26.03.2022

Steglitz-Zehlendorf

Nr. 0655
In Lichterfelde kam es gestern Abend zu einem Polizeieinsatz. Kurz vor 20 Uhr wurden die Einsatzkräfte in die Osdorfer Straße gerufen, weil sich dort rund 30 bis 50 maskierte sowie teilweise mit Schusswaffen und Baseballschlägern bewaffnete Personen vor einem Friseurgeschäft aufgehalten haben sollen. Mehreren Zeugenaussagen zufolge soll es auch zu Schussabgaben gekommen sein. Eine bislang unbekannte Person soll mit einer Eisenstange eine Glasscheibe des Ladens von außen eingeschlagen haben und zwei Männer, die daraufhin das Geschäft verließen, im Eingangsbereich mit Reizstoff besprüht haben. Die beiden 23-Jährigen erlitten dabei Augenreizungen, die von alarmierten Rettungskräften ambulant behandelt wurden. Die eingesetzten Polizistinnen und Polizisten überprüften am Einsatzort zwei Fahrzeuge und fanden in einem davon eine kleine Menge mutmaßlicher Drogen, welche sie beschlagnahmten. Mehrere weitere mutmaßliche Beteiligte sollen mit Autos geflüchtet sein, bevor die Beamtinnen und Beamte den Einsatzort erreicht hatten. In unmittelbarer Nähe zu dem Friseurgeschäft entdeckten die Polizistinnen und Polizisten scharfe Munition sowie ein Reizstoffsprühgerät und stellten beides sicher. Patronenhülsen und Einschusslöscher fanden sie nicht. Die weiteren Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen der Tat, dauern an.