Nach Tötungsdelikt in Gesundbrunnen – Polizei bittet um Mithilfe

Polizeimeldung vom 15.01.2022

Mitte

Nr. 0120
Mit der Veröffentlichung von Fotos bitten die Polizei und die Staatsanwaltschaft Berlin um Mithilfe. Der abgebildete Mann wurde am 13. Januar 2022 gegen 19 Uhr schwer verletzt in dem dargestellten BMW, welcher in der Kühnemannstraße 30 in Berlin-Gesundbrunnen abgestellt war, aufgefunden. In einem Krankenhaus erlag er wenig später den festgestellten Schussverletzungen. Nach den bisherigen Erkenntnissen gehen die Ermittlerinnen und Ermittler von einem Tötungsdelikt aus.

Die 8. Mordkommission fragt:
  • Wer hat am 13. Januar 2022 verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit dem abgebildeten Mann oder dem dargestellten Fahrzeug gemacht?
  • Wer hat den BMW mit dem amtlichen Kennzeichen OHV-CB 473 am 13. Januar 2022 gesehen und kann Angaben zu möglicherweise weiteren Fahrzeuginsassen machen?
  • Wer hat am 13. Januar 2022 zwischen 18.30 Uhr und 19.30 Uhr verdächtige Beobachtungen in der Kühnemannstraße gemacht und sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet?
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen?

Hinweise richten Sie bitte an die 8. Mordkommission beim Landeskriminalamt in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten, unter der Telefonnummer (030) 4664-911888, per E-Mail, an die Internetwache der Polizei Berlin oder an jede andere Polizeidienststelle.

Erstmeldung Nr. 0110 vom 14. Januar 2022: 47-Jähriger erlag seinen schweren Verletzungen – Mordkommission ermittelt
Seit gestern Abend ermittelt die achte Mordkommission beim Landeskriminalamt wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts im Ortsteil Gesundbrunnen. Ersten Erkenntnissen zufolge entdeckte ein Passant gegen 19 Uhr in der Kühnemannstraße einen schwer verletzten Mann in einem Fahrzeug sitzend und alarmierte die Berliner Feuerwehr. Rettungskräfte brachten den 47-Jährigen in ein Krankenhaus, wo er wenig später seinen schweren Kopfverletzungen erlag. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat dauern an.