Judenfeindlicher Angriff auf offener Straße

Polizeimeldung vom 09.10.2021
Lichtenberg

Nr. 2227
Unbekannte attackierten gestern Abend einen ehemaligen Soldaten der israelischen Armee in Rummelsburg. Nach bisherigen Erkenntnissen und Ermittlungen war der 29-jährige Berliner jüdischen Glaubens gegen 21.50 Uhr auf dem Archibaldweg zum S-Bahnhof Nöldnerplatz unterwegs. Auf dem Platz vor dem Bahnhof wurde er auf seinen Glauben hin angesprochen, er trug einen Pullover mit dem Emblem der israelischen Verteidigungsstreitkräfte, und wandte den Kopf in Richtung des Sprechers. Plötzlich sprühte ihm jemand Reizstoff ins Gesicht und stieß ihn zu Boden. Der oder die Täter flüchteten anschließend vom Tatort. In einem Geschäft fand er Hilfe und konnte die Polizei alarmieren. Nachgeforderte Rettungskräfte behandelten die Verletzungen des 29-Jährigen ambulant. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der politisch motivierten gefährlichen Körperverletzung führt der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes.