Inhaltsspalte

Die falschen Opfer ausgesucht

Polizeimeldung vom 12.05.2021
Lichtenberg

Nr. 1046
Ein bisher unbekannter Mann versuchte heute früh in Rummelsburg zwei Polizisten außer Dienst zu berauben. Nach Angaben der beiden Beamten waren sie mit ihren Fahrrädern kurz nach 5 Uhr am Paul-und-Paula-Ufer auf dem Weg zu ihrer Dienststelle, als plötzlich ein jüngerer Mann barfuß vor ihnen auftauchte, sie anhielt und mit einem abgebrochenen Flaschenhals bedrohte. Der Unbekannte soll Stichbewegungen in Richtung der beiden Radfahrer ausgeführt und sie dabei zur Herausgabe ihres Geldes aufgefordert haben. Die beiden Beamten konnten dem Angriff ausweichen, blieben unverletzt und riefen per Telefon Kollegen zur Unterstützung. Als der Angreifer das bemerkte, flüchtete er in Richtung S-Bahnhof Ostkreuz und wurde dort von den Bedrohten mit Unterstützung von Sicherheitsmitarbeitern der Deutschen Bahn festgenommen. Er wurde der Kriminalpolizei der Direktion 3 (Ost) übergeben. Trotz einer erkennungsdienstlichen Behandlung konnten die Personalien des Festgenommenen bisher nicht festgestellt werden. Der etwa 25 bis 30 Jahre alte Mann soll heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Berlin einem Haftrichter vorgeführt werden.