Inhaltsspalte

Mehrere Abfallbehälter und Mülltonnen angezündet

Polizeimeldung vom 23.03.2021
Mitte

Nr. 0629
In der vergangenen Nacht brannten in Mitte mehrere Abfallbehälter und Mülltonnen. Mehrere Zeugen alarmierten ab 21.17 Uhr Polizei und Feuerwehr zu brennenden Müllbehältern und Mülltonnen. Zunächst an der Kreuzung Borsigstraße/Schlegelstraße. Später, gegen 21.30 Uhr an der Invalidenstraße, gegen 21.52 Uhr an der Gartenstraße, gegen 21.54 Uhr an der Schröderstraße, gegen 22 Uhr an der Kreuzung Ackerstraße/Invalidenstraße, gegen 22.05 Uhr an der Kreuzung Schlegelstraße/Eichendorffstraße, gegen Mitternacht an der Torstraße, gegen 0.30 Uhr auf dem Koppenplatz sowie an der Kreuzung Auguststraße/Große Hamburger Straße und Sophienstraße/Große Hamburger Straße. Die Feuerwehr, aber auch die eingesetzten Polizeieinsatzkräfte löschten die Brände. Während einer mittlerweile angelaufenen Nahbereichsabsuche, auch mit Fahndern, stellten Einsatzkräfte des Polizeiabschnittes 56 gegen 22.40 Uhr am Zionskirchplatz zwei dunkel gekleidete Personen fest, die, als sie die Polizeikräfte bemerkten, über mehrere Hinterhöfe flüchteten. Eine der beiden Personen, einen 15-Jährigen, konnten die Polizisten anhalten. Zur Feststellung seiner Identität brachten sie ihn zur Dienststelle, wo er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen seinem Vater übergeben wurde. Ob sich der Jugendliche als mutmaßlicher Brandstifter zu verantworten hat, ist Gegenstand der Ermittlungen des zuständigen Kommissariats.