Diebstahl eines Silberbechers

Polizeimeldung Nr. 965193 vom 24.07.2020
Tempelhof-Schöneberg

Am 23.07.2020 wurde der Diebstahl eines Silberbechers aus einem Kunsthandel in Berlin-Schöneberg festgestellt.

Beschreibung des entwendeten Gegenstands:

Titel: Ein Becher
Entstehungsjahr: Danzig, um 1550
Material: Silber, teilvergoldet, ziseliert, gelötet und getrieben
Höhe: 12,3 cm
Durchmesser Mündung: 10,2 cm
Gewicht: 241 g
Glatter Boden, leicht konisch erweitertes Gefäß; leicht ausgestellte, profilierte Mündung. Gefäßwandung mit vier Reihen versetzt eingelöteter Silbermünzen zu je neun Stück.
Boden: Um eine in der Mitte eingelassenen Münze gruppieren sich fünf konzentrisch eingelötete Münzen. Die Zwickel der Münzen mit getriebenen und ziselierten dreiblättrigen Rosetten dekoriert.
Unter dem Boden graviertes Monogramm: “C.B.”. Unter der Mündung preußischer Steuerstempel von 1809 sowie kleine österreichische Repunzierung. Bei den Münzen handelt es sich teilweise um “Danziger” Silbergroschen aus den 30er Jahren des 16. Jahrhunderts:
I: Albertus, Der Große Markgraf, Herzog von Preußen 1525 – 1565
II: Sigismund Primus, Rex Poloniae u. Prussiae 1507 – 1548
III: Sigismund II August, König von Polen 1548 – 1572 (auf Danziger Groschen von 1538).

Abbildungen

  • Silbercup ohne Deckel I
  • Silbercup ohne Deckel II

Die Kriminalpolizei fragt:

  • Wo ist der Silberbecher aufgefallen bzw. wem wurde er zum Kauf, Tausch oder als Pfand angeboten?
  • Wer kann Hinweise auf den Verbleib des Silberbechers geben?

Hinweise bitte an die sachbearbeitende Dienststelle, jede andere Polizeidienststelle oder senden Sie uns eine E-Mail.

Sachbearbeitende Dienststelle:

Polizei Berlin
LKA 444 – Kunstdelikte
Tempelhofer Damm 12
12101 Berlin
Telefon: (030) 4664 – 94 44 10
Telefax: (030) 4664 – 94 44 99
Vorgangsnummer: 200723-2243-019364