Verletzte Fahrzeugführerin nach Heckaufprall

Polizeimeldung vom 30.09.2020
Mitte

Nr. 2291
Zwei Verletzte und zwei fahruntüchtige Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles gestern Abend in Gesundbrunnen. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 18-Jähriger gegen 20.40 Uhr mit einem VW Golf auf der Badstraße in Richtung Schwedenstraße mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. In Höhe der Buttmannstraße wendete zu diesem Zeitpunkt eine 54-Jährige über einen Fahrbahndurchbruch auf die Richtungsfahrbahn des 18-Jährigen, wo bei es zu einer Kollision beider Fahrzeuge kam. Der 18-Jährige prallte mit seinem Auto auf das Heck des Renault, wobei die Fahrerin Kopfverletzungen erlitt. Alarmierte Rettungskräfte brachten die 54-Jährige zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der 18-Jährige erlitt eine leichte Handverletzung, verzichtete jedoch auf eine ärztliche Behandlung. Zeugen berichteten, dass der VW-Fahrer zuvor bei Rot an der Kreuzung Badstraße/Pankstraße gehalten haben und von dort stark beschleunigend und mit quietschenden Reifen losgefahren sein soll. Eingetroffene Polizeikräfte beschlagnahmten sowohl den Führschein, als auch das Auto des 18-Jährigen, der sich nun wegen des Verdachts der Durchführung eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens verantworten muss.