Tätlicher Angriff und Widerstand

Polizeimeldung vom 28.09.2020
Treptow-Köpenick

Nr. 2276
In der vergangenen Nacht soll ein Mann Einsatzkräfte in Oberschöneweide angegriffen haben. Gegen 22.20 Uhr machte eine 37-Jährige die Beamten bei einem anderen Einsatz auf einen gleichaltrigen Mann, der in Ihrer Wohnung in der Deulstraße randalieren sollte, aufmerksam. Als die Kräfte dort eintrafen, soll der Mann immer noch randaliert haben. Während die Beamten versuchten ihn festzuhalten, soll er versucht haben, einem Polizeikommissar in den Arm zu beißen und ihn zu treten, was jedoch misslang. Der Versuch einen Finger von dem Polizisten zu verdrehen, gelang dem Mann. Der Polizist wurde hierbei leicht verletzt. Einem weiteren Kommissar überdehnte der 37-Jährige zwei Finger, sodass dieser aufgrund der entstanden Verletzungen seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte. Um nicht angespuckt zu werden, mussten die Kräfte dem Festgenommenen beim Abtransport eine Papiertüte über den Kopf ziehen. Da gegen den Tatverdächtigen ein Haftbefehl vorlag, wurde er zu einem Polizeigewahrsam gebracht, um ihn der Justiz zu überstellen. Dort wurde zunächst eine Blutentnahme durchgeführt. Der 37-Jährige muss sich nun auch noch wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Die Ermittlungen dauern an.