Nach schwerem Verkehrsunfall – Polizei sucht Zeugen

Polizeimeldung vom 25.09.2020
Lichtenberg

Nr. 2256
Nach dem schweren Verkehrsunfall, der sich gestern Nachmittag in Karlshorst ereignete, bitten die Verkehrsermittler nun um Mithilfe.
Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 3 (Ost), Nipkowstraße 23 in 12489 Berlin unter der Rufnummer (030) 4664-372800 in Verbindung zu setzen.

Erstmeldung Nr. 2250 vom 25. September 2020: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Radfahrer
Gestern Nachmittag wurde in Karlshorst eine Radfahrerin bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr die 38-Jährige den Gehweg der Treskowallee in Richtung Waldowallee entgegen der Fahrtrichtung. Sie stürzte aus bisher unbekannten Gründen mit ihrem Fahrrad und geriet mit dem Oberkörper auf die Fahrbahn. Hierbei kam es trotz einer sofortigen Gefahrenbremsung und Ausweichbewegung eines entgegenkommenden LKW zu einem Zusammenstoß. Die Radfahrerin erlitt schwerste Kopfverletzungen und wurde ins Krankenhaus verbracht, in dem sie stationär aufgenommen wurde. Die Ermittlungen führt das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 3.