Mann mit Messer verletzt

Polizeimeldung vom 24.09.2020
Pankow

Nr. 2245
In der vergangenen Nacht wurde ein Mann in und vor einem Wohnheim in Pankow mit einem Messer verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein 19-Jähriger seinen 45-jährigen Mitbewohner gegen 1 Uhr in der Berliner Straße mit Schlägen und einem Messer angegriffen und diesen hierbei verletzt haben. Alarmierte Rettungskräfte brachten den 45-Jährigen in ein Krankenhaus, in dem er operiert werden musste. Einsatzkräfte nahmen den alkoholisierten Tatverdächtigen im Nahbereich fest. Eine bei ihm durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von rund 1,4 Promille. Er wurde in ein Polizeigewahrsam gebracht. Es wird nun geprüft, ob die Voraussetzungen für den Erlass eines Haftbefehls vorliegen. Ebenso prüft der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt, ob es sich um eine vorurteilsmotivierte homophobe Tat handeln könnte.