Schüsse bei Auseinandersetzung – Mordkommission ermittelt

Polizeimeldung vom 15.09.2020
Tempelhof-Schöneberg

Nr. 2170
Bei einer Auseinandersetzung unter mehreren Männern auf einem Hinterhof in Schöneberg wurde gestern Nachmittag ein Mann schwer verletzt. Gegen 17.30 Uhr hörten mehrere Zeugen Schüsse von dem Hof eines Wohnhauses in der Goebenstraße. Kurz darauf sollen mehrere Personen durch die Hofdurchfahrt in verschiedene Richtungen geflüchtet sein. Ein 24 Jahre alter Mann erlitt eine stark blutende Schlagverletzung am Kopf und wurde durch alarmierte Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht und sofort operiert. Im Zuge der ersten Ermittlungen wurde gegen 18.15 Uhr in Kreuzberg in der Gneisenaustraße Ecke Nostitzstraße ein 24-jähriger Mann festgenommen, der im Verdacht steht, an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen zu sein. Die 1. Mordkommission und die Staatsanwaltschaft Berlin haben die Ermittlungen, auch zu den Hintergründen der Auseinandersetzung, übernommen. Sie dauern an