Nach Streit schwer verletzt ins Krankenhaus

Polizeimeldung vom 13.09.2020
Mitte

Nr. 2150
In der vergangenen Nacht wurde ein Mann während einer Auseinandersetzung in Mitte schwer verletzt. Der 34-jährige saß gegen Mitternacht in der Rosenthaler Straße mit zwei Bekannten auf einer Parkbank, als es zu einem Streit mit einer Gruppe von fünf Männern gekommen sein soll. Dabei soll er geschlagen worden sein und trug eine tiefe, stark blutende Wunde am Bauch und Schnittverletzungen an einem Arm davon. Die Gruppe floh anschließend in Richtung Rosenthaler Platz und entkam. Der Verletze musste in einem Krankenhaus stationär zur Behandlung aufgenommen werden. Die Ermittlungen führt ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 5.