Nach Raub vom Handy – Tatverdächtiger ermittelt

Polizeimeldung vom 15.09.2020
Steglitz-Zehlendorf

Nr. 2171
Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung konnte ein mutmaßlicher Räuber namhaft gemacht werden. Der 33-jährige Mann steht im Verdacht, im Oktober letzten Jahres einem Kind das Handy aus der Hand gerissen zu haben.

Erstmeldung vom 27. August 2020: Handy weggerissen – Kriminalpolizei bittet um Mithilfe
Mit der Veröffentlichung von Lichtbildern aus einer Überwachungskamera bittet die Polizei Berlin um Mithilfe bei der Identifizierung eines mutmaßlichen Räubers.
Der abgebildete Mann steht im Verdacht, am 30. Oktober 2019, gegen 16.25 Uhr, im Zugwaggon der U-Bahnlinie 3 am Bahnhof Podbielskiallee in Dahlem einem damals 13-jährigen Jungen sein Handy aus der Hand entrissen zu haben. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige mit dem Handy über den Bahnsteig in unbekannte Richtung.