Nach versuchtem Totschlag – Tatverdächtiger festgenommen

Polizeimeldung vom 09.08.2020
Pankow

Nr. 1864

Polizeikräfte nahmen gestern Abend in Alt-Hohenschönhausen einen 48-Jährigen fest, der in dringendem Verdacht steht, am Abend zuvor einen anderen Mann schwer mit einem Messer verletzt zu haben. Ermittlungen der 4. Mordkommission, die den Sachverhalt aufgrund der Schwere der Verletzungen des Opfers im Laufe des gestrigen Tages übernommen hatte, führten auf die Spur des 48-Jährigen. Dieser wurde gegen 19.30 Uhr an der Wohnanschrift einer Freundin festgenommen und soll heute noch einem Richter zum Erlass eines Haftbefehls vorgeführt werden.

Erstmeldung Nr.1856 vom 8. August 2020: Mit Stichverletzungen in ein Krankenhaus gebracht
Vergangene Nacht wurde in Weißensee ein Mann mit Stichverletzungen aufgefunden. Nach bisherigen Erkenntnissen hielt sich der 33-Jährige gegen 23.15 Uhr zusammen mit weiteren Personen in der Parkanlage am Weißensee auf. Gemeinsam tranken sie dort Alkohol und unterhielten sich. Dabei soll der spätere Verletzte in einen Streit mit einem anderen Mann geraten und währenddessen Stichverletzungen erlitten haben. Alarmierte Rettungskräfte brachten ihn zur Versorgung in ein Krankenhaus, in dem er notoperiert wurde. Zum jetzigen Zeitpunkt besteht keine Lebensgefahr. Dessen Kontrahent war zum Zeitpunkt des Auffindens nicht mehr am Ort. Die andauernden Ermittlungen zu den Hintergründen und zum genauen Tathergang führt ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 1.