Autofahrer flüchtet vor Polizeikontrolle - Polizistin muss aus dem Weg springen

Polizeimeldung vom 31.07.2020
Mitte

Nr. 1795
Eine Polizistin musste bei einer Verkehrskontrolle gestern Vormittag in Wedding aus dem Weg springen, um nicht von einem Auto erfasst zu werden, dessen Fahrer sich einer Verkehrskontrolle entziehen wollte. Nach bisherigen Erkenntnissen führten Kräfte des Abschnitts 17 gegen 11.20 Uhr eine Verkehrskontrolle am Louise-Schroeder-Platz Ecke Reginhardstraße durch. Nachdem ein Audi-Fahrer wiederholt ein Stopp-Schild missachtet hatte, trat eine Polizistin in Weitwarnweste auf die Fahrbahn und forderte den Fahrer mittels Anhaltestab auf, das Fahrzeug zu stoppen. Zunächst schien der Autofahrer langsam in die Kontrollstelle zu fahren, änderte dann jedoch abrupt die Fahrtrichtung und beschleunigte stark. Die Polizistin musste zur Seite springen, um nicht von dem Auto erfasst zu werden. Hierbei zog sie sich leichte Verletzungen im Rücken zu, verblieb aber im Dienst. Der Fahrzeugführer floh unerkannt. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, Nötigung und eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr dauern an.