Transfrau beschimpft

Polizeimeldung vom 30.07.2020
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 1790
Gestern Abend wurde eine Transfrau in Kreuzberg beschimpft. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde die 29-Jährige gegen 20.45 Uhr in der Friedrichstraße aus einer Gruppe junger Männer heraus aufgrund ihrer sexuellen Orientierung beschimpft. Anschließend warf eine Person aus der Gruppe einen Stein in ihre Richtung, dem sie ausweichen konnte. Als die Männer bemerkten, dass die 29-Jährige die Polizei alarmierte, ergriffen diese die Flucht. Die weiteren Ermittlungen führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin.