Bus angegriffen und beschädigt

Polizeimeldung vom 25.07.2020
Reinickendorf

Nr. 1755
Gestern Abend soll ein Jugendlicher in Hermsdorf einen BVG-Bus beschädigt haben. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der 60-jährige Fahrer des Busses der Linie 125 gegen 18.15 Uhr dem 16-Jährigen am Hermsdorfer Damm aufgrund seiner starken Alkoholisierung den Einstieg verwehrt haben. Der Kraftfahrer fuhr dann langsam mit dem Bus an, woraufhin der Jugendliche auf die Fahrbahn getreten sein soll und der Busfahrer anhalten musste. Anschließend soll der 16-Jährige zunächst mit einer Glasflasche gegen die Fahrerscheibe geschlagen haben, lief dann auf die anderen Busseite und soll gegen die Einstiegstür getreten haben, woraufhin diese zerbrach. Im Anschluss flüchtete der Jugendliche. Alarmierte Polizeieinsatzkräfte nahmen den Tatverdächtigen kurz darauf in der Nähe vorläufig fest, nachdem ihm Zeugen gefolgt waren, und übergaben ihn später seinem Vater. Eine freiwillige Atemalkoholmessung ergab einen Wert von rund 1,5 Promille. Die weiteren Ermittlungen dauern an.