Sachbeschädigung, Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und tätlicher Angriff

Polizeimeldung vom 24.07.2020
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 1748
In der vergangenen Nacht nahmen Einsatzkräfte des Polizeiabschnittes 51 einen Mann in Friedrichshain fest. Gegen 2.20 Uhr soll der 31-Jährige auf dem Dach eines Supermarktes in der Revaler Straße ein Reklameschild mit Fußtritten beschädigt haben. Anschließend soll er die eintreffende Funkwagenbesatzung durch Zeigen der Mittelfinger sowie verbal beleidigt haben. Hierbei soll er auch Begrifflichkeiten verfassungsfeindlicher Organisationen verwendet haben. Nachdem er dann auf einen nebenstehenden Kleidercontainer gesprungen war, wurde ihm durch einen Mitarbeiter einer Security-Firma eine Leiter bereitgestellt, um von dem Container zu kommen. Beim Versuch diese herabzusteigen stürzte er jedoch zu Boden. Als der Tatverdächtigte dann nach seiner Festnahme in einen Einsatzwagen gesetzt werden sollte, soll er einer Polizeimeisterin sein Knie ins Gesicht gestoßen haben. Der Tatverdächtige wurde einem Polizeigewahrsam zugeführt und nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Beamtin verblieb mit einer Prellung im Gesicht im Dienst. Die Ermittlungen dauern an.