Aus Reisebus gesprungen und verstorben

Polizeimeldung vom 15.07.2020
Charlottenburg-Wilmersdorf

Nr. 1673
Aus bislang unbekannten Gründen sprang ein Mann in der vergangenen Nacht aus einem fahrenden Reisebus in Westend und zog sich tödliche Verletzungen zu. Kurz vor 1 Uhr fuhr der Bus von der AVUS auf den Stadtring, als der 37-Jährige plötzlich eine Seitenscheibe einschlug, sich anschließend sofort aus dem Fenster stürzte und verstarb. Während des Polizeieinsatzes war die Überleitungsfahrbahn bis etwa 3.50 Uhr gesperrt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen hat die Kriminalpolizei der Direktion 2 übernommen.