Umfangreiche Ermittlungen von Erfolg gekrönt

Polizeimeldung vom 15.07.2020
Reinickendorf

Nr. 1672
Ermittlungen der Kriminalpolizei der Direktion 5 wegen betrügerischer Fahrzeugverkäufe endeten gestern Nachmittag mit der Festnahme von zwei Männern. Den beiden wird vorgeworfen, in den vergangenen vier Wochen in zwei Fällen Autos über das Internet verkauft zu haben, wobei gefälschte Zulassungsbescheinigungen übergeben wurden, die aus Diebstählen in Zulassungsstellen stammten. Als gegen 17 Uhr ein BMW im Spachtelweg in Wittenau verkauft werden sollte, klickten bei dem 39- und 50-Jährigen die Handfesseln. Zudem fanden die Ermittler umfangreiches Beweismaterial, das nun ausgewertet wird. Auch die Herkunft der veräußerten Fahrzeuge muss noch einwandfrei geklärt werden. Während der Ältere nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen aus dem Polizeigewahrsam entlassen wurde, wurde sein Komplize für die Kriminalpolizei eingeliefert. Die Ermittlungen zu dem Sachverhalt dauern an.