Auf „Molecule Man“ geklettert – Polizei überprüft acht Personen

Polizeimeldung vom 14.07.2020
Friedrichshain-Kreuzberg

Nr. 1671
Acht Personen sind heute früh auf das Monumentalkunstwerk „Molecule Man“ in Alt-Treptow geklettert und haben ein Transparent angebracht sowie einer der drei Figuren eine Sturmhaube aufgesetzt. Mitarbeitende des Wachschutzes alarmierten gegen 3.20 Uhr Einsatzkräfte zur Straße An den Treptowers, nachdem die Personen mit professionellen Kletterausrüstungen auf das Kunstwerk geklettert waren. Neben der Sturmhaube und dem Transparent, auf dem ein Bezug zu einem Wohnprojekt in Berlin genommen wurde, wurde noch ein schwarzer Lendenschurz angebracht. Gegen 5.30 Uhr zündeten die Kletterer blaue Nebeltöpfe auf der Skulptur und fertigten mithilfe einer Drohne Aufnahmen von der Aktion. Eine 23-jährige Frau soll zu Beginn der als Versammlung bewerteten Aktion mit einer Spiegelreflexkamera das Geschehen aufgenommen haben. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Berlin beschlagnahmten Polizistinnen und Polizisten die Kamera als Beweismittel. Einsatzkräfte konnten einen unbekannten Mann beobachten, der die Drohne an sich nahm und unerkannt entkommen konnte. Gegen 10 Uhr beendeten die acht Personen, bei denen es sich um sechs Frauen im Alter zwischen 23 und 34 Jahren und zwei Männer im Alter von 27 und 30 Jahren handelte, ihre demonstrative Aktion. Sechs Personen hatten keine Personaldokumente bei sich, so dass eine erkennungsdienstliche Behandlung auf einer Polizeidienststelle bei ihnen durchgeführt werden musste. Einsatzkräfte leiteten Strafermittlungsverfahren unter anderem wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz, Hausfriedensbruchs und Verstoßes gegen das Luftverkehrsgesetz ein. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen kamen die Tatverdächtigen wieder auf freien Fuß.