Taxifahrer bemerkt brennendes Auto

Polizeimeldung vom 14.07.2020
Neukölln

Nr. 1667
Ein Taxifahrer bemerkte in der vergangenen Nacht ein brennendes Auto in Neukölln und alarmierte den Notruf. Der 33-Jährige fuhr gegen 2 Uhr durch die Bouchéstraße, als er Flammen am rechten Vorderrad des Ford-Transporters wahrnahm. Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten das Feuer, bei dem der Wagen an der Front stark beschädigt wurde. Das Fahrzeug ist auf ein Wachschutzunternehmen zugelassen. Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung übernommen.